[gelöst] Keine Datenbankverbindung nach Tumbleweed-Update

Please report bugs here!

Moderator: Thorsten

Post Reply
transwarp
Posts: 27
Joined: Tue Aug 04, 2009 6:28 am

[gelöst] Keine Datenbankverbindung nach Tumbleweed-Update

Post by transwarp » Thu Jan 25, 2018 1:33 pm

Hallo.
Eigentlich macht openSUSE Tumbleweed keine Probleme. Nach meinem heutigen Update jedoch meldet phpmyfaq (oder besser unsere Knowledgebase) beim Aufruf:

"The connection to the database server could not be established.

The error message of the database server:
2002: Connection refused"

- an den phpmyfaq-Konfigurationen (datrabase.php) wurde nichts verändert.
- Passwörter sind unverändert.
- der Mysql-Service (Mariadb) ist gestartet.
- der apache2-Service ist gestartet
- Ich kann mich unter mysql als root anmelden und die Knowledgebase-Datenbank auswählen
- mit phpmyadmin angemeldet sehe ich alle Tabellen der Knowledgebase-Datenbank mit ihren Einträgen
- die Namensauflösung des phpmyfaq-Servers ist in Ordnung
- phpmyfaq-Server wurde mehrfach neu gestartet

Einzig die Mariadb-Version wurde beim Tumpleweed-Update von Version 10.1.25 auf Version 10.2.12 gehoben.

Jemand eine Idee, warum phpmyfaq keine Verbindung zur Datenbank herstellen kann?
Last edited by transwarp on Wed May 30, 2018 10:33 am, edited 1 time in total.

Thorsten
Posts: 14611
Joined: Tue Sep 25, 2001 11:14 am
Location: #phpmyfaq
Contact:

Re: Keine Datenbankverbindung nach Tumbleweed-Update

Post by Thorsten » Sat Jan 27, 2018 4:57 pm

Hi,

fehlt evtl der Pfad zu der mysql.sock Datei in der php.ini?

bye
Thorsten
phpMyFAQ Maintainer and Lead Developer
amazon.de Wishlist

transwarp
Posts: 27
Joined: Tue Aug 04, 2009 6:28 am

Re: [gelöst] Keine Datenbankverbindung nach Tumbleweed-Update

Post by transwarp » Wed May 30, 2018 10:34 am

Ich habe eine Lösung für das mysql/mariadb-Problem gefunden:

MySQL-Server verwendet seit Version 5.7 den vorher optionalen strict mode nun standardmäßig. Dies führt zu den genannten Problemen.
Dementsprechend sollte zur Lösung bei openSUSE die Datei /etc/my.cnf (unter Ubuntu die Datei /etc/mysql/mysql.conf.d/mysqld.cnf) editiert werden.
In der [mysqld] Sektion muss nun folgende Zeile eingefügt, bzw. abgeändert werden:

sql_mode=NO_ENGINE_SUBSTITUTION
alternativ geht auch nur
sql_mode=

Auf jeden fall muss der Zusatz: STRICT_TRANS_TABLES entfernt werden.
Anschließend mit

Code: Select all

service mysqld restart
den Dienst neu starten.

Post Reply

Who is online

Users browsing this forum: Google [Bot] and 1 guest